Standort

Alle australischen Pflanzen bevorzugen einen sonnigen und warmen Standort über die Sommermonate. Hierbei ist aber auf eine ausreichende Wasserversorgung zu achten. Gerade Akazien und Eucalyptus leucoxylon sowie Melaleuca squamea und ähnliche benötigen im Sommer sehr viel Wasser. Es ist ratsam, diese Pflanzen mit dem Topf oder Kübel in einen Untersetzer mit Wasser zu stellen. Eine 3 m große Acacia pycnantha benötigt an warmen Sommertagen bis zu dreißig Liter Wasser. Auf Ballentrockenheit reagieren diese Gewächse sofort mit Blattabwurf. Es dauert dann sehr lange, bis sie wieder austreiben. Diese Pflanzen können an ihren natürlichen Standorten mit ihren tiefreichenden Wurzeln das Grundwasser anzapfen. Damit lässt sich auch der hohe Wasserverbrauch erklären, denn auf der Terrasse bleibt den Pflanzen die Möglichkeit der Grundwasseraufnahme natürlich verwehrt. Eukalyptus und Co. sind sehr gut schnittverträglich und können dadurch sehr gut in einer angemessenen Größe gehalten werden. Kleiner wachsende Arten wie zum Beispiel verschiedene Melaleuca-Arten oder auch Eucalyptus pauciflora sollten, bei aller Schnittverträglichkeit, aber nicht geschnitten werden, um ihren eigenen, schönen Habitus nicht zu zerstören. Dianella tasmanica (Blue Flax Lily) und Anigozanthosarten können durch Teilung der Rhizome im Zaum gehalten werden. 

Vermehrung

Opens internal link in current windowZurück zum Anfang